G-Pulse 300

G-pulse 300 kombiniert zwei Verfahren in einem Applikator: Pulsierende Magnetfelder mit laseranalogem LichtEnergieSystem „LES Light Emission Stimulation“. Kaltlichtdioden erzeugen inkohärentes (verschieden - phasig) und monochromes (einfarbig) „Laserlicht“. Es handelt sich nicht um einen Laser. Verschiedene Frequenzen und Intervallschaltung sind integriert.   

G-pulse 300 wird gesteuert durch den G-pulse 210 ┬ÁP Impulsgenerator. Zwei Verfahren in einem ermöglichen einen sogenannten Synergieeffekt, d. h. das Ergebnis ist höher als die Summe der einzelnen Verfahren.  Ungefährliche Anwendung.

Die Lichtenergie dringt bis in 5 cm Tiefe ein; die pulsierenden Magnetfelder durchdringen das Gewebe.

Das laseranaloge LichtEnergieSystem G-pulse 300 Emitter ist mit einem Laser vergleichbar, allerdings mit einem wesentlich günstigeren Preis. Es ist in der Handhabung sehr einfach und ungefährlich.

 

Artikelnummer 7733

G-pulse 210 µP S mobil/ G-pulse 300 Emitter ohne MF-Spule

G-pulse 210 µP Impulsgenerator mit G-pulse 300 Emitter +  mbs Magnetfeld- Applikator an einem Schwenkarm auf fahrbarem Gestell mit schwerem Ballastgehäuse

 

Artikelnummer 7489

G-pulse 210 µP S mobil/ G-pulse 300 Emitter mit MF-Spule

G-pulse 210 µP Impulsgenerator mit G-pulse 300 Emitter +  mbs Magnetfeld- Applikator an einem Schwenkarm auf fahrbarem Gestell mit schwerem Ballastgehäuse

 

Artikelnummer 7738

G-pulse 300 Emitter Nachrüstung (für 7534, 7741)

G-pulse 300 Emitter inklusive  mbs Magnetfeld- Applikator an einem Schwenkarm mit schwerem Ballastgehäuse

PrivatMietSystem mit Antrag